Rizinusöl für die Haare

Lange und gesunde Haare gehören für Frauen zum Schönheitsideal – dementsprechend ist auch das richtige Pflegemittel gar nicht so leicht zu finden. Die Haare gelten nicht nur als der schönste Schmuck der Frau, sondern zeichnen auch die Weiblichkeit aus. Gesundes Haar ob kurz oder lang, sollte bestenfalls seidig glänzen, kraftvoll und dicht wachsen. Schon im alten Ägypten galt das Rizinusöl als viel mehr als nur ein Abführmittel, die Frauen nutzten dieses um das Wachstum der Haare anzuregen. Einmal angewendet versorgt das Rizinusöl die Haare mit Vitamin E und vielen essentiellen Fettsäuren – alles was unsere Haare benötigen für eine schöne Ausstrahlung. Zusätzlich wirkt das Öl des Wunderbaums auch für positiv auf unsere Kopfhaut, es entspannt und bereichert die Schönheitspflege.

Wir möchten Ihnen nachfolgend eine simple Methode mit Rizinusöl vorstellen, welche sich als besonders effektiv für die Haarpflege erwiesen hat. Das positive daran ist, dass wirklich nur eine Zutat verwendet wird und zwar das Rizinusöl. Eine simple Anwendung welche jedoch wahre Wunder bewirken kann.

Günstige Haarpflege mit Rizinusöl für gesundes und kraftvolles Haar

Das kaltgepresste Rizinusöl wird seit unzähligen Jahren in unterschiedlichen Kosmetikprodukten verwendet, hier zu gehören auch teure Shampoos und Hairconditioner. Doch hier findet sich meist nur ein kleiner Teil des effektiven Rizinusöl wieder, deswegen ist die bessere und günstige Alternative das kaltgepresste reine Rizinusöl. Es enthält viel Vitamin E und unzählige essenzielle Fettsäuren, die unsere Haare mit den nötigen Nährstoffen versorgen. Auch die meisten raffinierten Rizinusöle aus der Apotheke enthalten meist die benötigten Inhaltsstoffe nicht mehr in ausreichender Qualität, deswegen können wir kaltgepresste Rizinusöle ans Herz legen. Zwar sind diese ein wenig teurer, verfügen jedoch über die höchstmögliche Qualitätsstufe.

Regelmäßige Anwendung für optimales Ergebnis

Rizinusöl für die Haare ist deshalb so wirksam, da es die Eigenschaft besitzt bis tief in die Kopfhaut einzudringen. Dementsprechend dringt dieses auch bis an die Haarwurzeln ein und kann diese mit nützlichen Wirkstoffen für einen optimalen Haarwuchs versorgen. Ein weiterer Pluspunkt liegt darin, dass ein zusätzlicher Schutzfilm über der Kopfhaut gebildet wird und diese geschützt wird. Nutzer dieser Methode berichteten auch über lindernde Ergebnisse bei trockener und gereizter Kopfhaut. Wichtig ist die Anwendung, hier für wird eine regelmäßige Anwendung über einige Wochen in Anspruch genommen um sichtbare Ergebnisse zu erzielen. Zu empfehlen ist Rizinusöl besonders bei trockenem und spröden Haar, hier sollte schon nach kürzester Zeit eine gravierende Verbesserung festzustellen sein.

» Folgende Anleitung eignet sich für die Haar- und Kopfpflege mit Rizinusöl

Die Anwendung von Rizinusöl zur Haarpflege ist eigentlich recht simpel, jedoch sollte man einige Punkte berücksichtigen. Als aller erstes sollte man das Rizinusöl für den weiteren Schritt leicht erwärmen. Anschließend wird das Öl in das gründlich gewaschene und feuchte Haar einmassiert. Hier sollte man Strähne für Strähne in Anspruch nehmen und darauffolgend die Haare ordentlich durchkämmen umso auch sicherzugehen das jedes Haar von dem Öl umschlossen wird. Nach der Anwendung sollten lange Haare für die Einwirkzeit zu einem Zopf geflochten und aufgesteckt werden – kurze Haare hingehen werden am besten mit einem Tuch umwickelt. Die Einwirkzeit beträgt wenigstens 2 Stunden, bei besonders trockenenem und spröden Haar hingegen sollte das Rizinusöl über Nacht einwirken. Ist dies der Fall, empfiehlt es sich Frischhaltefolie eng an die Kopfhaut anzulegen und anschließend mit einem Tuch abzudecken. So wird nicht nur die Wirkung verstärkt, sondern auch Ölflecken auf der Bettwäsche vermieden. Zu guter letzt wird nach der Einwirkzeit das Rizinusöl gründlich mit Shampoo aus den Haaren gewaschen. Dabei muss erwähnt werden, dass es in den meisten Fällen notwendig ist bis zu drei mal die Haare zu shampoonieren um das gesamte Öl aus den Haaren herauszukriegen. Diesen wirkungsvollen Schönheitsvorgang sollte man circa zwei mal in der Woche wiederholen um so eine deutliche Verbesserung der Haarstruktur zu erzielen.

Hilft Rizinusöl bei Haarausfall?

Es ist keine Seltenheit, das jeder Mensch unzählige Haare pro Tag verliert. Die Folgen hier für können ganz unterschiedliche Gründe haben, zu den häufigsten Ursachen zählen Stress, Mangelernährung oder auch hormonelle Probleme. Es ist ein natürlicher Vorgang deswegen sollte man sich hier für auch nicht schämen. Es gibt verschiedene Methoden, welche den Haarausfall reduzieren können – eine ist Rizinusöl. Besonders im Zusammenspiel mit Ölen wie Rosmarinöl, soll es ein echter Geheimtipp gegen Haarausfall und trockene Kopfhaut sein. Jedoch ist der Haarwachstum auch genetisch bedingt, deswegen sollte man auch hier nicht von einem Wundermittel ausgehen das den Haarausfall sofort stoppt. Allerdings kann gesagt werden, das Rizinusöl die Haare und die Kopfhaut pflegt und diese mit ausreichend Nährstoffen versorgt.

Fazit zu der natürlichen Haarpflege mit dem Öl des Wunderbaums

Abschließend kann gesagt werden, dass das Rizinusöl eine ideale Ergänzung zu der täglichen Haarpflege ist. Bei einer regelmäßigen Anwendung wird nicht nur das Haarwachstum gefördert, sondern es pflegt auch die Kopfhaut und hält zu dem auch die Haare weich und glänzend. Zwei Schönheitsvorgänge die Woche mit Rizinusöl reichen schon vollkommen aus um schon nach wenigen Wochen eine deutliche Verbesserung zu sehen. Viele Nutzer dieser Methode schwören auf die wirkungsvolle Pflege des Rizinusöls und berichten von positiven Erfahrungen.